Wenn jemand nicht zuhören kann und in einer Sitzung mit Vorschlägen und irgendwelchen genialen Erklärungen kommt. Was macht man dann?

Wenn man das nicht schnell miteinander klären kann oder mag, dann gibt es eben keine weitere Sitzung miteinander. Wenn einer nicht mehr will, ist das ausreichend. Es ist sehr wahrscheinlich in dem Co-Counsel-Netzwerk einer Stadt oder Region jemand zu treffen, der die Techniken kennt und in den Grundsätzen anwenden kann. Einmal hat jeder es ja schon einmal gewusst (Zulassung zum Netzwerk erst nach zwei erfolgreichen Wochenenden). Zum anderen verliert jemand schnell die Lust, wenn er als Partner mehr als einmal keine Akzeptanz findet, dann bleibt er selbst nicht dabei.

Tags: Netzwerk, Partner, Sitzung, Zuhören